IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

29. Juni 2015, Wien

HELP! Unterstützung in Notsituationen


"Notebook kaputt? Geige gestohlen? Alternativmedizin zu teuer? Längerer Einkommensausfall durch Krankheit? Eine Delogierung droht?" - Der Künstler_innensozialversicherungsfonds (KSVF) kann seit 2015 erstmals Beihilfen zur Unterstützung in besonderen Notfällen vergeben. Bis zu 500.000 Euro stehen hierfür jährlich zur Verfügung. Auch Verwertungsgesellschaften wie etwa die Bildrecht können – aus den sogenannten SKE-Fonds – individuelle Unterstützung zur Verbesserung der sozialen Lage gewähren. Voraussetzung ist, dass eine soziale Notlage vorliegt. Aber was genau gilt jeweils als Notsituation? Unter welchen Voraussetzungen kann ich welche Unterstützung erhalten? Einmalig oder auch monatlich? Wer entscheidet darüber? Und schlicht zur Praxis: Wie komme ich von der Notlage zum notwendigen Geld?
Und die SVA? Wenn ich mir meine Sozialversicherungsbeiträge plötzlich nicht mehr leisten kann? Die SVA kann mit der Überbrückungshilfe dazu beitragen, bei unvorhersehbaren existenzbedrohenden Ereignissen Härtefälle zu vermeiden, indem sie vorübergehend auf die Hälfte der vorgeschriebenen Sozialversicherungsbeiträge verzichtet. Aber auch Unterstützung bei lang andauernder Krankheit, Befreiung von Rezeptgebühr und Kostenanteil (Selbstbehalt) oder der jährliche Heizkostenzuschuss sind relevante "Details" aus dem Repertoire der SVA.

Gäste: Bettina Wachermayr (KSVF), Günter Schönberger (Bildrecht), Andreas Cech (SVA)
Moderation:
Belinda Kazeem-Kaminski (Kulturwissenschafterin, Künstlerin)
Beginn:
10 Uhr
Ort:
IG BILDENDE KUNST, Gumpendorfer Straße 10-12, 1060 Wien

Eine Veranstaltung in Kooperation von Alumniverein der Akademie der bildenden Künste Wien und IG BILDENDE KUNST.
Diese Veranstaltung auf facebook.


Dokumentation der Veranstaltung

Drei Expert_innen gaben auf Einladung der IG BILDENDE KUNST am 29.6.2015 Auskunft über Einrichtungen, die Künstler_innen in bestimmten Lebenslagen (Notfällen, Notlagen, Erkrankungen,...) unter die Arme greifen können. Auch dank der engagierten Nachfragen durch die zahlreichen Besucher_innen und durch die Moderatorin Belinda Kazeem-Kaminski entstand ein dichtes Bild davon, wie das alles funktioniert. Denn: Auch die Notlage will definiert sein, und Rechtsansprüche auf Hilfe gibt es meist nicht. Es gilt, die Voraussetzungen genau zu beachten, und vor allem gilt es, sich vorab damit auseinanderzusetzen, dass einmal etwas passieren oder schiefgehen kann.

Was ist eine Notlage? Was ist ein Notfall?
(Nachlese zur Veranstaltung, von Sylvia Köchl) [PDF, 92KB]


Materialien und Linksammlung

Bildrecht
Bildrecht und SKE-Fonds (PP-Präsentation v. Günter Schönberger, 29.6.2015) [PDF, 99 KB]
SKE-Richtlinien für die sozialen und kulturellen Zwecken dienenden Einrichtungen der Bildrecht

KSVF
Unterstützungsfonds: Ein Notfall. Was nun/tun?
Unterstützungsfonds: Orientierungshilfe und Antragsformular

SVA
Überbrückungshilfe (Gutschrift von 50% der Sozialversicherungsbeiträge, bei außergewöhnlichem, existenbedrohemdem Ereignis, drei bis max. sechs Monate).
SVA-Hilfen für EPU´s (Ein-Personen-Unternehmen) bei Betriebsunterbrechung infolge Arbeitsunfähigkeit (eine praktische Übersicht in Tabellenform) [PDF, 1,2MB]
Befreiung von Kostenbeteiligung (Selbstbehalt) und Rezeptgebühr
Krankengeld (ab dem 4. Tag) Unterstützung bei lang andauernder Krankheit (ab dem 43. Tag)
■ Case Management (speziell ausgebildete SVA-Mitarbeiter_innen übernehmen in Existenz bedrohenden Situationen bzw. in besonders berücksichtigungswürdigen Lebenssituationen mit multiplem Versorgungs- und Hilfebedarf Beratungs- und Koordinierungsaufgaben)
Erwerbsunfähigkeitspension
Zahlungsvereinbarungen - Ratenzahlung oder Stundung (Rückstandsmanagement)
SVA Unterstützungsfonds (Infoblatt, Stand 1.1.2015)

AUVA
Höherversicherung in der Unfallversicherung (Wert 2015: ab  106,76 Euro pro Jahr)

 

 

KSVF: Unterstützungsfonds (Bild: © KSVF)