IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Künstler_in? Kulturvermittler_in? Bitte mitmachen!

Online-Befragung für eine neue Studie zur sozialen Lage


Wie gestalten sich die Lebens- und Arbeitssituationen von Kunstschaffenden und Kulturvermittler_innen in Österreich? Im Auftrag des BKA führen L&R Sozialforschung und die Österreichische Kulturdokumentation ein Update Studie "Zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen " aus dem Jahr 2008 durch. Gerne teilen wir die Einladung zur Teilnahme und rufen zum Mitmachen auf:  

Online-Befragung (deutsch) >>
Online questionnaire (English version) >>

Bitte mitmachen! Bis 13.5.2018 (Frist verlängert!)

"Die Lebens- und Arbeitssituationen von Kunstschaffenden und Kunst-/Kulturvermittler-/innen in Österreich sind häufig durch prekäre Arbeitsverhältnisse und unsichere Einkommensperspektiven geprägt – zu diesem Ergebnis kam im Jahr 2008 eine umfassende Grundlagenstudie zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen im Auftrag des damaligen bm:ukk. 
Wie hat sich die Situation im vergangenen Jahrzehnt verändert? Welche Entwicklungen haben die Arbeits- und Lebensrealitäten der Kunstschaffenden seither beeinflusst? Und mit welchen – alten oder neuen – Herausforderungen haben Künstlerinnen und Künstler heute zu kämpfen? Diesen Fragen widmet sich ein Update der Studie, die gemeinsam von L&R Sozialforschung und österreichischer kulturdokumentation im Auftrag des Bundeskanzleramts – Sektion Kunst und Kultur durchgeführt wird. Die Studie soll nicht nur den Status Quo abbilden, sondern vor allem auch Entwicklungen und daraus zu ziehende Schlüsse sichtbar machen.", so die Studienautor_innen. 

Die Studienergebnisse vor zehn Jahren waren ernüchternd, eine Reihe von interministeriellen Arbeitsgruppen die Folge, um an einer Verbesserung der sozialen Lage von Kunstschaffenden zu arbeiten. Punktuell sind da und dort Verbesserungen im Detail sind gelungen, die großen Würfe fehlen, neue Herausforderungen sind im Lauf der Zeit hinzugekommen. Viele Jahre hat sich die IG BILDENDE KUNST gemeinsam mit anderen Interessenvertretungen für ein Update der Studie von 2008 eingesetzt – stets mit dem Ansinnen, diese als aktuellen Ausgangspunkt für unsere Arbeit als Interessenvertretung nutzen zu können. Wir hoffen daher auf eure Unterstützung und eine hohe Beteiligung an der Online-Befragung!  

(Aufruf IG BILDENDE KUNST, 10.4.2018)

 

 

Wie gestalten sich die Lebens- und Arbeitssituationen von Kunstschaffenden und Kulturvermittler_innen in Österreich?