cheapest canadian viagra
viagra maxium dosage
cialis 20 mg canada
viagra online pharmacy
generic cialis work
canadian generic cialis
viagra without prescriptions
price generic viagra
order cialis online
mexican cialis
street value viagra 100mg
prescription drug viagra
IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

kunst-stücke

Für die Interessen der Künstlerinnen und Künstler einsetzen!

Offener Brief der IG BILDENDE KUNST, 6.6.2002
 

Sehr geehrte Frau ORF-Generalintendantin Dr. Lindner,

sehr geehrte Frau ORF-Kultur-Verantwortliche Dr. Tenner,

sehr geehrter Publikumsrat!

Es ist eine Schande, dass dem schon seit Jahren anhaltenden Kulturberichterstattungsabbau im ORF nun auch die Sendung "kunst-stücke" zum Opfer fällt.


Offensichtlich ein weiterer Schritt in Richtung Totalprivatisierung: Eine ohnehin schon außerhalb der Hauptsendezeit angesiedelte Informationssendung, die sich dadurch auszeichnet, nicht nur den "Mainstream", fast möchte ich sagen das "Mittelmaß" zu beleuchten, soll nun durch ein "Jugendmagazin" der "Quote" wegen ersetzt werden. Um im TV-Wettbewerb mithalten zu können, scheint sich der ORF aus seiner Verantwortung zum "Bildungsauftrag" endgültig davonstehlen zu wollen. Wofür werden eigentlich die Rundfunkgebühren noch eingehoben? Für eine zehnstündige Non-Stop-Übertragung der Feierlichkeiten zum fünfzigjährigen Thronjubiläum der englischen Queen? Großartig!

Wird nun also "Treffpunkt Kultur" in Zukunft die letzte Einrichtung sein, die unsere "Kulturnation" über die Hervorbringungen ihrer "creative industries" am Laufenden halten wird? Was geschieht mit dem Redaktionsteam der kunst-stücke? Wird es auch wegrationalisiert? Mit welcher Begründung muss ausgerechnet die Sendung kunst-stücke dem Jugendmagazin weichen? Es stünden genügend andere Tage zur Disposition deren Sendeplätze zur x-ten Wiederholung von mehr oder weniger schlechten Spielfilmen und Serien missbraucht werden.

Die IG BILDENDE KUNST fordert deshalb die Entscheidung die kunst-stücke abzusetzen, rückgängig zu machen und weist darauf hin, dass der ORF als öffentliche-rechtliche Rundfunkanstalt zu wesentlich mehr als der Quote verpflichtet ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Sebastian Weissenbacher
IG BILDENDE KUNST