IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Workshop 15.5.2018

Wir werden die Kunst schon schaukeln! (XI)


Dienstag, 15. Mai 2018, 10 bis 13:30 Uhr
IG BILDENDE KUNST, Gumpendorfer Straße 10-12, 1060 Wien
Zu Gast: Minna Antova (Künstlerin)
Anmeldung: office [at] igbildendekunst.at bis 13. Mai 2018

Diese Veranstaltung auf facebook

Ein Workshop zu Herausforderungen von Elternschaft und Künstler_insein

Minna Antova im Gespräch über rePRODUZIERE DICH! Forum* zum Thema Kunst und Elternschaft bei Soho in Ottakring 

Unter dem Titel rePRODUZIERE DICH! Forum* zum Thema Kunst und Elternschaft findet beim diesjährigen Festival SOHO in Ottakring am 10.6.2018 einen Tag lang diskursive und künstlerische Auseinandersetzung statt: Wie steht es um Arbeit und Leben als Künstler_in, wenn Kinder mit im Spiel sind? „Wir eröffnen damit ein Diskursforum, eine Art Werkstatt, in der dieses Thema von allen Seiten beleuchtet werden kann.“, so Minna Antova, Kuratorin des Forums. Performances, Literatur, Musik und Film stehen am Programm. Darüber hinaus sollen in einer Podiumsdiskussion Politiker_innen mit Erfahrungen und Forderungen von Künstler_innen adressiert werden. Im Vorfeld startet hierzu auch eine Künstler_innenbefragung.  

Wir laden Minna Antova zu einem Talk über das bevorstehende Forum ein. Wie schlägt sich das Thema in künstlerischen Positionen wieder? Welche kuratorischen und politischen Anliegen verfolgt das Forum? Welche Rolle spielen dabei Geschlechterdifferenzen?  

Anschließend Arbeitsgruppen und Diskussion zu Anliegen und Forderungen, um Kunst und Kind gut unter einen Hut zu bekommen. Ergebnisse aus dem Workshop sollen grundsätzlich in die Interessenvertretungsarbeit wie auch aktuell in die erwähnte Podiumsdiskussion mit Kunstschaffenden und Politiker_innen bei SOHO in Ottakring einfließen. Wir freuen uns auf eure Anregungen!

Zu Gast im Workshop

Minna Antova
Künstlerin. Arbeitsschwerpunkte: Konstruktion und Dekonstruktion von kulturellem Gedächtnis im öffentlichen Raum; Erforschung von Kulturtransfer, Akkulturation, Gender und Raum/Körperwahrnehmung. Einbeziehung der künstlerischen Recherche und des sozialen Prozesses in die Arbeit. Kuratorin von rePRODUZIERE DICH! Forum* zum Thema Kunst und Elternschaft

Workshopleitung: Arbeitsgruppen zu Forderungen 

Carla Bobadilla 
Bildende Künstlerin. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Entwicklung kommunikativer Vermittlungspraxen, vor allem im Bereich der postkolonialen Kritik und der rassismuskritischen Arbeit.   

Hansel Sato 
Bildender Künstler. Gegenständliche Malerei, Comic, Zeichnung und Kunstinterventionen im öffentlichen Raum, die im Kontext postkolonialer Kritik, Migration und Genderdekonstruktion stehen. 

Ablauf

Im ersten Teil des Workshops moderiertes Gespräch mit Minna Antova und Publikumsbeteiligung. Pause. Anschließend Arbeitsgruppen und Diskussion zu Anliegen und Forderungen, moderiert von Carla Bobadilla und Hansel Sato. Abschließend Präsentation der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen.
Gegenbenenfalls weitere Pause je nach Bedarf und unter Berücksichtigung der anwesenden Klein-/Kinder. Die Veranstaltung ist um 13:30 Uhr zu Ende.

Anmeldung 

Bei Teilnahme am Workshop ersuchen wir bis 13. Mai 2018 um ein Mail (inkl. Info, ob Sie mit Kind/ern kommen und wie alt diese sind) an: office [at] igbildendekunst.at. Beschränkte Teilnehmer_innenzahl. Es wird Tee, Kaffee, Säfte, Obst und Kuchen zum Frühstück geben.

Kleinkinder im Workshop 

Wir sind bemüht, die augenscheinlichsten Gefahrenquellen für bereits mobile Kleinkinder aus dem Weg zu räumen. Dennoch müssen wir unbedingt darauf hinweisen, dass der Ausstellungsraum als solcher nicht für den Workshop komplett kindersicher machbar ist. Es wird eine Person anwesend sein, die zusätzlich zu den Bezugspersonen einen Blick auf anwesende Kleinkinder wirft, wenn sie den Ausstellungsraum erkunden. Ein paar Spielsachen sind vorhanden. Wir ersuchen um kurze Info im Anmeldemail, ob Sie mit Kind/ern kommen und wie alt diese sind.

Die Workshopreihe ...

... wurde im Herbst 2013 von Sylvia Köchl und Hansel Sato initiiert. Das Thema Kunst & Kind ist seit 2014 ein Arbeitsschwerpunkt der IG BILDENDE KUNST. Koordination, Vernetzung, Weiterentwicklung: Iris Christine Aue, Eva Dertschei, Daniela Koweindl, Hansel Sato, Elke Smodics. 


(Foto / Bildausschnitt: Chris Christian, CC BY-NC 2.0, flickr.com)