IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Frühstücksgespräche zu Kunst und Geld


Gut bezahlt oder doch wieder nur symbolisches Kapital? Wie lässt sich mit künstlerischer Arbeit angemessen Geld zum Leben verdienen? Allein? Im Kollektiv? Und wie steht es um tatsächliche Alternativen oder Extras zu monetärer Abgeltung?

#2: Ambivalenzen kollektiver Praxen:
Wie gemeinsam arbeiten und gemeinsam Geld verdienen?

Dienstag, 5. Juli 2016, 10 bis 12 Uhr

Ein Frühstück mit Diskussionsimpulsen von
■ Mela Kaltenegger (Die 4 Grazien)
■ Xenia Lesniewski, Julia Rublow (Club Fortuna)
Moderation: Elke Smodics (trafo.K)

Wer bekommt wie viel wofür? Wie steht es um Künstler_innenhonorare - insbesondere wenn diese untereinander aufzuteilen sind? An diesem Vormittag wollen wir uns mit Arbeitskonzepten in Kollektiven bzw. Kooperationen und deren finanziellen Verteilungsschlüssel befassen. Wir fragen alle, die kommen, ihre Erfahrungen einzubringen und mitzureden!  

Bei gedecktem Frühstückstisch fungieren alle Teilnehmenden als Expert_innen - Wissenstransfer und Inspiration finden auf Augenhöhe statt. Zum Auftakt jedes Frühstücks werden geladene Gäst_innen für Diskussionsanstöße sorgen. Einzelne Zitate, Satzteile, Fragen und Gedanken aus den Gesprächen werden an die Wand geschrieben. Das Textfeld wächst mit jedem Frühstück und bleibt als künstlerische Dokumentation im Galerieraum.   

Schriftliche Dokumentation
Protokoll zum Frühstücksgespräch #2 [PDF, 92 KB]

Club Fortuna

... ist ein Kombinationspräparat bestehend aus Kurdwin Ayub, Xenia Lesniewski, Julia Rublow und Sarah Sternat. Das Wirkungsspektrum liegt im Experimentierfeld zwischen Kunst, Gesellschaft und existentiell motivierter Lebenshilfe. Die performativen Situationen, Auftritte und gemeinschaftlich geschaffenen Werke hinterfragen akribisch die gegenwärtige KünstlerInnenrolle sowie die damit verbundene gesamtgesellschaftliche Verantwortung. (clubfortuna.net)

Die 4 Grazien
... sind eine Wiener Künstlerinnengruppe. Ihr gemeinsames Werk umfasst Fotografie und Videokunst. Mitglieder sind Petra Gell, Mela Kaltenegger, Susanna Schwarz und G. Maria Wetter.  Alle vier studierten an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Prof. Gunter Damisch. Die Gründung der Gruppe erfolgte 2002. Atelier: 1070 Wien, Siebensterngasse 26. (die4grazien.at)

Elke Smodics
... ist Gründungsmitglied von trafo.K, Kunst- und Kulturvermittlerin mit den Schwerpunkten zeitgenössische Kunst und Feminismus. trafo.K arbeitet an Forschungs- und Vermittlungsprojekten an der Schnittstelle von Bildung und kritischer Wissensproduktion. Dazu gehören Medien- und Jugendprojekte, künstlerische Interventionen, wissenschaftliche Studien, Schulungen, Workshops und Consulting für Museen und Ausstellungen sowie Projekte im öffentlichen Raum. (trafo.K)

Diese Veranstaltung auf facebook >>

Kunst & Geld: Frühstücksgespräch #2: Ambivalenzen kollektiver Praxen (Foto: DK)
Kunst & Geld: Frühstücksgespräch #2: Ambivalenzen kollektiver Praxen (Foto: DK)
Mehr zum Thema
Kampagnen, Aktionen und andere Interventionen
best practice: Künstler_innen-honorare
Bildpunkt Sommer 2012
Übers Geld reden
Bildpunkt Frühling 2015
Has the artist been paid?
Links