IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Frühstücksgespräche zu Kunst und Geld


Gut bezahlt oder doch wieder nur symbolisches Kapital? Wie lässt sich mit künstlerischer Arbeit angemessen Geld zum Leben verdienen? Allein? Im Kollektiv? Und wie steht es um tatsächliche Alternativen oder Extras zu monetärer Abgeltung?

An mehreren Vormittagen bei Tee, Kaffee und Co. gehen wir unterschiedlichen Themen nach: Fragen nach dem sogenannten Brotjob, seinem Image und nach "dualen Karrieren" kommen dabei ebenso auf das Tapet wie Arbeitskonzepte in Kollektiven bzw. Kooperationen und deren finanzielle Verteilungsschlüssel. Außerdem wollen wir Alternativen zu finanziellen Entlohnungen – im Kontext von Ausstellungs- und Projektbeteiligungen - auf die Spur kommen. 

Bei gedecktem Frühstückstisch ergeben sich Begegnungen mit Kolleg_innen, entspinnen sich Dialoge und werden Erfahrungen ausgetauscht: Was sind Beispiele guter Praxis? Was kann ich empfehlen? Die Teilnehmenden fungieren in diesen Gesprächen als Expert_innen - Wissenstransfer und Inspiration finden auf Augenhöhe statt. Zum Auftakt jedes Frühstücks werden geladene Gäst_innen für Diskussionsanstöße sorgen. Einzelne Zitate, Satzteile, Fragen und Gedanken aus den Gesprächen werden an die Wand geschrieben. Das Textfeld wächst mit jedem Frühstück und bleibt als künstlerische Dokumentation im Galerieraum. 

Eine herzliche Einladung zu den Geldfrühstücken in der IG BILDENDE KUNST! Wir freuen uns auf anregenden Austausch und spannende Begegnungen.

Termine und Themen
Zu allen Frühstücksgesprächen ist eine schriftliche Dokumentation erschienen (Protokoll).

Künstler_innenhonorare:
Und was sind handfeste Alternativen zu Geld?

Donnerstag, 30. Juni 2016, 10 bis 12 Uhr.
Mit Diskussionsimpulsen von Ingeborg Erhart (Kunstpavillon / Neue Galerie, Tiroler Künstlerschaft, Innsbruck) und Hildegard Fraueneder (Galerie 5020, Salzburg). Moderation: Vasilena Gankovska (IG BILDENDE KUNST, Wien). >>

Ambivalenzen kollektiver Praxen:
Wie gemeinsam arbeiten und gemeinsam Geld verdienen?
Dienstag, 5. Juli 2016, 10 bis 12 Uhr.
Mit Diskussionsimpulsen von Xenia Lesniewski, Julia Rublow (Club Fortuna) und Mela Kaltenegger (Die 4 Grazien). Moderation: Elke Smodics (trafo.K).  >>

Duale Karrieren:
Über Künstler_innen-Sein, Brotjobs und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben
Donnerstag, 28. Juli 2016, 10 bis 12 Uhr.
Mit Diskussionsimpulsen von Marlene Haderer, Wolfgang Tragseiler und Anna Zeilinger. Moderation: Alexander Jöchl (IG BILDENDE KUNST). >>

Veranstaltungsidee und -umsetzung: Iris Christine Aue, Daniela Koweindl.

Kunst & Geld: Frühstücksgespräche (Foto: MB)
Mehr zum Thema
Kampagnen, Aktionen und andere Interventionen
best practice: Künstler_innen-honorare
Bildpunkt Sommer 2012
Übers Geld reden
Bildpunkt Frühling 2015
Has the artist been paid?