IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Präsentationsforum antirassistischer Initiativen

Agieren nach dem Tod von Seibane Wague


(24.10.2003) "Agieren nach dem Tod von Seibane Wague" war der Titel eines Präsentationsforums antirassistischer Initiativen, das am 24. Oktober 2003 im Depot in Wien als (Zwischen)Ergebnis von mehreren Arbeitstreffen stattgefunden hat. Eine offene Einladung rief Gruppen und Aktivist_innen aus kulturpolitischen, soziokulturellen und sozialen Bereichen zur aktiven Teilnahme und weiteren Einladung von wieder anderen Gruppen und Aktivist_innen auf. In einer achtstündigen moderierten Präsentationsfolge haben letztlich gut zwei Duzend Gruppen sich bzw. ihre Projekte vorgestellt.

Einladung zur aktiven Teilnahme am Präsentationsforum

Programm

Notizen aus der Veranstaltung

Fotos von der Veranstaltung

Liste der Teilnehmer_innen [PDF, 59KB]
Liste der Teilnehmer_innen [xls, 66KB]

Teilnehmer_innen
Menschenrechtskomitee - Cheibani
Plattform "Gerechtigkeit für Seibane"
Nadja Lorenz (Rechtsanwältin der Witwe von Seibane Wague)
GO 42 (Grundorganisation 42)
ZARA - Beratungsstelle für ZeugInnen und Opfer von Rassismus
ICAP - International Center for African Perspectives
Radio Afrika
Asyl in Not
VolxtheaterKarawane (2003, 2002, 2001)
Wahlpartie
Aktion Gemeindebau
F-13 (Freitag der 13.)
Die Bunten
TschuschInnenpower
Peregrina
PostBorderFeminists
Feministische Migrantinnen
Lesbische Migrantinnen
Frauenräume Grenzenlos
Kulturverein Kanafani
Kinoki
AKS (Aktion kritischer SchülerInnen)
ÖH (Referat für Menschenrechte / ausländische Studierende)
Integrationshaus
VIDC (Kulturen in Bewegung; Fair Play)
Sans-Papiers
Polizei und Afrikaner
ANAR – Austrian Network Against Racism
Radio BIG

Plakate
Klub Zwei und Maiz

Installation
Eli Maniedov, Nilbar Güres

Organisation
Di-Tutu Bukasa, Daniela Koweindl, Lisl Ponger, Ula Schneider, Sidy Mamadou Wane mit Unterstützung durch Gabi Fröhlich, das Depot-Team und die IG BILDENDE KUNST.