IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

WIEN PREKÄR.

6.10.2012

====================

Prekäre Streifzüge & die Geschichte der IG BILDENDE KUNST


Im Rahmen der WIENWOCHE (21.9. bis 7.10.2012) entwickelte das PrekärCafé das Projekt „wien prekär – Streifzüge durch Prekarisierung und Organisierung“: „Was kann Prekarisierung bedeuten? Ist sie nur Entmächtigung, Individualisierung und Erschöpfung? Oder beschreibt sie auch einen Zustand, aus dem heraus wir gemeinsam handeln können?“

Dazu hat das PrekärCafé Erzählungen gesammelt und Rundgänge durchgeführt. Die dritte Tour am 6.10.2012 führt u.a. zur IG BILDENDE KUNST, wo auch eine Klanginstallation aus einigen der gesammelten Erzählungen zu hören ist.

Dokumentation

Beim Streifzug am 6.10.2012 machten die Teilnehmer_innen Station in der IG BILDENDE KUNST und erfuhren in einem kurzen Statement von der Gründungsgeschichte der IG BILDENDE KUNST, in der es von Anfang an um soziale Absicherung und Protest gegen Prekarisierung von Künstler_innen und Ökonomisierung von Kunst ging. Manche der Forderungen aus den ersten Jahrzehnten sind dabei bis heute nicht erfüllt, vieles jedoch konnte durch den Zusammenschluss in einer Interessengemeinschaft erkämpft werden!

Die Touren samt den dabei geführten Gesprächen, wurden live auf Radio Orange 94.0 übertragen und können – wie auch die gesammelten Erzählungen – hier nachgehört werden: http://wien.prekaer.at