IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Scott Holmquist

DEALER POSES:
Photographed and Remembered

IG Bildende Kunst, Vienna
March 24 – 30 2019
Curated by Philipp Muras-Krasznahorkai
Vernissage: Saturday March 23, 17:30 – 21:00 H


"Other Homelands" was one of the most discussed exhibitions in Berlin and Germany at the end of 2017. It triggered a debate about artistic freedom in public institutions and how to deal with drug sellers in public space. We are now pleased to present "DEALER POSES", Scott Holmquist's new solo exhibition and to continue a discussion on how to deal with this topic artistically. How should we deal with media images, such as a photograph showing four black men standing together in a park with the tags drugs, violence, crime and dealer? How can one create counter-images that do not support prejudices, but open the gaze, give new directions to thinking? New works by Holmquist deal with these themes.

///

„ANDERE HEIMATEN" war Ende 2017 eine der meistdiskutierten Ausstellungen in Berlin und Deutschland. Sie löste eine Debatte über künstlerische Freiheit in öffentlichen Institutionen und dem Umgang mit Drogenverkäufer*innen im öffentlichen Raum aus. Wir freuen uns, nun „DEALER POSES“, die (daraus hervorgegangene) neue Einzelausstellung von Scott Holmquist zeigen zu können und die Diskussion fortzuführen, wie künstlerisch mit diesem Thema umgegangen werden kann. Wie sollen wir mit Medienbildern umgehen, wie z.B. einem Foto, das vier schwarze Männer zeigt, die in einem Park beisammen stehen, und das mit den Schlagworten Drogen, Gewalt, Kriminalität und Dealer versehen ist? Wie kann man*frau Gegenbilder erschaffen, die Vorurteile nicht unterstützen, sondern den Blick öffnen, dem Denken neue Richtungen geben? Mit diesen Themen beschäftigen sich die neuen Arbeiten von Holmquist.

press info [pdf]

///

Rahmenveranstaltung

Solidarität mit Kriminellen

Dienstag, 26.März 2019, 19 Uhr

Aus Anlass der Ausstellung von Scott Holmquist veranstaltet die „Solidaritätsgruppe für eine Gefangenengewerkschaft Österreich“ eine Diskussion zum öffentlichen Diskurs zu Migration und Kriminalität. Den Hintergrund der Diskussion bilden rezente politische Entwicklungen in Österreich und ihre mediale Bearbeitung sowie die Beiträge zu diesem Thema in dem Buch „Das große Gefängnis“ (https://transversal.at/books/gefaengnis-de)

Es diskutieren:

Scott Holmquist, Künstler
Monika Mokre, Politikwissenschaftlerin und Mitglied der Solidaritätsgruppe für eine Gefangenengewerkschaft Österreich u.a.



Abbildung: Scott Holmquist Dealer I, 2017 inkjet on paper, 10 mm steel, glass, bolts / Inkjet auf Papier, Stahl, Glas, Schrauben, 200 x 100 x 80 cm, Photo: Hans-Georg Gaul