IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

 

MEETING POINTS

Februar/März 2017

Unsere Räume stehen zwei bis drei Kollektiven für mehrtägige Präsentationen oder auch kurze Veranstaltungsreihen zur Verfügung, um experimentelle Formate zu realisieren. Der Raum soll Plattform für Netzwerke, Kollektive und neue Bekanntschaften sein, ganz im Sinne des Jahresthemas „Gemeinsam handeln“.

 

Mashup (Chaos A.D.)

Ausstellung von Luiz Lima

Eröffnung mit Musik und Drinks:
23. Februar 2017, 18.30 Uhr

"Die Herausforderung des kreativen Prozesses"
Gespräch mit Künstler*innen und Musiker*innen:
25. Februar 2017, 18 Uhr

Dauer der Ausstellung: bis 28. Februar 2017

Der Fotograf Luiz Lima präsentiert seine Serie Mashup (Chaos A.D.) und bietet den Raum für eine Diskussion mit Künstler_innen und Musiker_innen, mit denen er zusammenarbeitet. Die gezeigten Arbeiten wurden realisiert anhand von Beobachtungen, die Luiz Lima in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro gemacht hat. Eine Stadt ´sui generis´, in einem Land mit kultureller Vielfalt und abwechslungsreichem Lebensstil und Verständnis des Lebens. Als Basis für die Entwicklung der Ideen dieser Serie fungiert die Musik als Wirbelsäule der bildlichen Verschmelzungen.
Luiz Lima sagt: „Für die Auswahl der Galerie/des Ausstellungsraumes in Wien ist es wichtig, dass diese/dieser die Absicht der ausgestellten Fotografien versteht und eine symbolische Verbindung zwischen Kunst und Gesinnung existiert.“

Luiz Lima ist Fotograf aus Rio de Janeiro, Brasilien und lebt in Wien. Er hat Publizistik studiert und fotografiert seit dem Jahr 2000. Er hat in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro als Fotografie-Lehrer an der Schule für Kunst und Technologie Spectaculu und im Sesc Rio unterrichtet. Luiz Lima hat zwei Bücher über Fotografie herausgegeben: Rodas (2012 Brasilien/Finnland), mit Dokumentarbildern der Rodas de Samba in Rio de Janeiro. Es ist Teil einer Tetralogie über Musik, wovon der nächste Teil, „Klassische Musik“ derzeit in Österreich produziert wird. Das zweite Buch Contos Fotográficos (2014 Brasilien/Österreich) erzählt kurze Geschichten und Chroniken von Situationen, wo die Fotografie im Leben der Menschen präsent ist.
Seit 2015 ist der Fotograf in Galerien, Kunstmessen und Fotografiefestivals mit der Ausstellung Mashup (Chaos A.D.) unterwegs. Die Bilderserie wurde bereits im Rahmen von Salon international d’art contemporain im Carrousel du Louvre in Paris (Oktober 2015), The International Art Project in Cap d'Ail/Mônaco (April 2016) sowie The Vision Art Project in der Fabrik der Künste in Hamburg/Deutschland (Oktober 2016) präsentiert.

CLUB FORTUNA

GEWEHRE LEISTEN

Am 8. März 2017 um 19.00 Uhr startet die Fortuna Reihe =Gut sein. Gemeinsam mit ungebildeten Gästen Dr. Dr., Prof. Dr. und Frau werden Anlagen der Zeit intercontinental geklärt. Meinungen zählen, sammeln und archivieren. Was ist in der Welt angesagt und wie testen? Das Ziel ist ein 5 Blitze Plan. 
Club Fortuna bittet zum Diskurs und um blanko Spenden.



Luiz Lima, Rio vs. Punk, Fine art Baryta Druck, 40 x 60 cm

Galerie IG BILDENDE KUNST
Gumpendorfer Straße 10-12
1060 Wien
Tel. +43 (0)1 524 09 09
galerie(at)igbildendekunst.at
Di + Mi 13 – 18 Uhr
Do + Fr 10 – 15 Uhr