IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Ausschreibungsprojekt

LA MÚLTIPLE LUCHA


Ein Ausstellungs- und Publikationsprojekt von Nina Höchtl

Künstler_innen:

Maja Borg, Maris Bustamante, Raúl Cuesta und Anaïs Huerta, Rotmi Enciso, Charles Fairbanks, Regina José Galindo, Lourdes Grobet, Martha Hellion, Michael Ramos Araizaga, Carla Pataky (Galerie IG BILDENDE KUNST)

Mariana Botey, Gerardo Montes de Oca Valadez (mit Israel Martínez), Paola Picazo, Mariel Rodríguez, Mitglieder des Colectivo Acción Solidaria con México-Austria, Tabea Huth, Jesusa Rodríguez, Katia Tirado (zu sehen in der VBKÖ von 31.3. bis 02.05.2015, http://www.vbkoe.org/)

Eröffnung: Dienstag, 31. März 2015, 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 15. Mai 2015

>>FOTOS DER AUSSTELLUNG


RUBY GARDENIA, Carla Pataky, 2007, 6min



La múltiple lucha (dt. Der mehrfache Kampf) ist ein Ausstellungs- und Publikationsprojekt, das die komplexen und explosionsartig widersprüchlichen Dynamiken von performativen Konstruktionen zeigt, die strittige Ambiguitäten informieren, und Wrestling derart leidenschaftlich und volatil wiedergibt.

La múltiple lucha ist ein Versus von lucha libre und Kunst. Ebenso sehr wie lucha libre sowohl in als auch außerhalb der Arenen und aufgrund von künstlerischen Produktionen und Aneignung zustandekommt, trotzt lucha libre einer schnellen und einfältigen Kategorisierung. Lucha libre ist eine Reihe von Gattungen, die sich durch Fluidität und Improvisation, Kontakt und Intimität, Unmittelbarkeit und Spektakel, Parodie und Politiken auszeichnen.

Dieses Ausstellungs- und Publikationsprojekt lädt uns ein zu hinterfragen, welche Formen der Agency – Handlungsmacht – sich in und außerhalb von lucha libre und den präsentierten Werken und Texten entwickeln und welche kraftvollen Konditionalitäten und Erscheinungen in ihnen wirksam werden.


Im Rahmen von Destination Wien 2015 EXTENDED

Galerie IG BILDENDE KUNST
Gumpendorfer Straße 10-12
1060 Wien
Tel. +43 (0)1 524 09 09
galerie(at)igbildendekunst.at