IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Performance Programmreihe

TREFFPUNKT IG BILDENDE KUNST


Eine Programmreihe mit Mitgliedern

Dienstag, 5. November 2013
18 - 21 Uhr

Das neue Format stellt Mitgliedern einen Rahmen zur Verfügung, die Galerie IG BILDENDE KUNST wird dabei zum Labor für Definitionsprozesse, zur Kommunikationsplattform um eigene Ideen und Projekte vorzustellen und zum Ort des Austausches zwischen Mitgliedern und BesucherInnen.


18 Uhr: Johanna Reiner und Isabel Termini
Das Eintagsmuseum ist ein ephemeres Projekt das nur für eine bestimmte Zeit existiert. Es ist ein partizipatorisches Projekt, bei dem Besucher_innen eingeladen wurden, Objekte, Geschichten oder Themen, die ihnen wichtig sind, mit- und einzubringen. Aus Erinnerungsobjekten und biographischen Geschichten der Bewohner_innen der nordtürkischen Stadt Sinop entstand vor zwei Jahren eine in situ gebaute Rauminstallation, ein ephemeres Museum in den Räumlichkeiten des ehemaligen Hochsicherheitsgefängnisses.
Gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Isabel Termini stellt Johanna Reiner die Ausstellung sowie einen kürzlich fertig gestellten Dokumentarfilm dazu vor.

Videodokumentation: Ephemeral Museum / BIR GÜNLÜK MÜZE
Sprache: Türkisch, englische Untertitel
Dauer: 28 min

www.eintagsmuseum.net 
www.johannareiner.at


19 Uhr: Anita Duller und Hannah Stippl

Anita Duller und Hannah Stippl (The Flowerbeds) erzählen über ihre künstlerische Arbeit mit Pflanzen und die Beziehung von Malerei, freier Assoziation und Landschaft.
Anhand der Dokumentation „Flirrend weiss“  präsentieren sie ihre in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten der Universität Wien (HBV) entwickelte Methode der partizipativen Gestaltung von Pflanzungen. 

www.hannahstippl.com
theflowerbeds.wordpress.com


20 Uhr: Bernd Oppl

Bernd Oppl gibt Einblicke in seine aktuellen Arbeiten, zu sehen ist eine Videodokumentation einer seiner Installationen sowie zwei Kurzfilme.

Oppl spricht über seine Herangehensweisen und Ideenfindungsprozesse und zeigt Beispiele aus seinem persönlichen Filmarchiv, Ausschnitte aus Mainstream-Filmen, die ihn in seiner künstlerischen Arbeit beeinflusst haben.

Sick Building
HD Video, 16:9, colour/silent, 7:00 Min, 2012

Hotel Room
HD Video, 16:9, b&w/silent, 6:00 Min , 2011

www.berndoppl.net

 

Johanna Reiner/ Isabel Termini/ Foto: IG BILDENDE KUNST
Hannah Stippl/ Anita Duller/ Foto: IG BILDENDE KUNST
Bernd Oppl/ Foto: IG BILDENDE KUNST

Galerie IG BILDENDE KUNST
Gumpendorfer Straße 10-12
1060 Wien
Tel. +43 (0)1 524 09 09
galerie(at)igbildendekunst.at