IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Performance Programmreihe

TREFFPUNKT IG BILDENDE KUNST


Eine Performance Programmreihe mit Mitgliedern der IG Bildende Kunst

15. Mai 2013, 18 – 21 Uhr

18 Uhr
: Lilo Nein, Um den Moment kämpfen? Struggles about
the moment?
, Videoscreening.

19 Uhr: KATRINAMURI & FELICITAS, Your Cousin PIA in
and out
, Performatives Gespräch über eine Annäherung
Kunst und Intellektualismus.

20 Uhr: Marie-Theres Gallnbrunner, Intervention und Dialog.

>>Programm [PDF, 1 MB]

Lilo Nein, Um den Moment kämpfen? Struggles about
the moment?
, Videoscreening.
Performance ist im Moment, sie ist aber auch vor und nach diesem Moment.
Lilo Nein zeigt Dokumentationsvideos von Performances aus dem Jahre 2012. Diese Videos versuchen Konzepte der reinen live-Präsenz sowie der absoluten Repräsentation infrage zu stellen, und die Beziehungen zwischen den Medien
auszuloten.

KATRINAMURI & FELICITAS, Your Cousin PIA in and out, Performatives Gespräch über eine Annäherung Kunst und Intellektualismus. In einer Round Table Diskus -sion mit den Anwesenden werden wir uns über verschiedene Perzeptionen von Performance unterhalten. Performing Arts & Performance art >socialperformance/live art/intervention/ participatory art und Wiener Zugänge kommen zur Sprache. (Mit ihrem alter Ego your Cousin PIA (=PostIntel lectualistic - Artist) proklamiert KATRINAMURI seit 2007 wenigerdenken, mehr sein, eine gewollte konstruierte Naivität. Ausserdem erforscht PIA Netzwerke, Familien und zwischenmenschliche Grenzen, bzw. Grenzüberschreitungen.)

Marie-Theres Gallnbrunner, Intervention und Dialog.
Marie-Theres Gallnbrunner nähert sich an der Schnittstelle von Kunsttherapie und Kunst dem Thema Maske und reflektiert über individuelle Lieblingsmasken.
Danach spielerisches Trans formieren und Ausprobieren der neuen, veränderten, durchlässigeren Masken.


Galerie IG BILDENDE KUNST
Gumpendorfer Straße 10-12
1060 Wien
Tel. +43 (0)1 524 09 09
galerie(at)igbildendekunst.at