IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

here and there

FRIENDS, FOES AND COLLABORATORS


Mit Beiträgen von

Eva Brunner Szabo, Andrea Faciu, Gregor Graf, Ciprian Muresan, Pia Schauenburg, Peter Szabo


kuratiert von

Attila Tordai-S., Dagmar Höss


Eröffnung 19. September, 19 Uhr
Ausstellung: 20.9. bis 9.11.2007

Zum dritten Mal findet heuer unter der Programmschiene "here and there" eine internationale Kooperation, diesmal mit STUDIO PROTOKOLL in Cluj, Rumänien, statt.

Wie in den vergangenen Jahren basiert diese Kooperation darauf, nachhaltig institutionellen, kuratorischen sowie künstlerischen Austausch über nationale Grenzen hinweg zu ermöglichen. Diese Ausstellung steht am Beginn des Projektes und wird mit einer gemeinsamen Präsentation in Rumänien abgeschlossen.


Freunde, Feinde und Kollaborateure

Die Unterscheidung zwischen Freund und Feind ist nicht immer einfach, denn der (politische) Feind ist nicht etwa zwangsläufig „böse“, genauso wenig, wie der Freund „gut“ oder „edel“ sein muss. Die Begriffe Freund und Feind haben unter den Vorzeichen der globalen Entwicklungen seit dem Ende des „Kalten Krieges“ eine neue Aktualität gewonnen:

Durch die Erosion der ökonomischen Basis vieler westlicher Nationen, steht das Sozialstaatsmodell infrage und die Angst vor dem Verlust des Wohlstandes kreiert immer neue Feindbilder.
Auch die Ereignisse seit dem Zerfall der Sowjetunion und dem Wiederaufleben längst tot geglaubter nationaler und ethnischer Konflikte haben bestätigt, wie nahe Freund- und Feindschaft beieinander liegen.

Kriege und Bürgerkriege sind für potentielle Konfliktparteien wieder zu einer Option geworden und ihre Zielsetzung ist dabei nicht mehr derart eingeengt, wie die Stellvertreterkriege zur Zeiten des Ost-West-Konfliktes.
Zudem ist das Paradigma vom „Kampf der Kulturen“ und die Rückkehr der Religion in die Politik seit den Anschlägen von New York und Washington auch für weite Teile der westlichen Gesellschaften wieder zum Thema geworden.

Das Projekt, eine Kooperation zwischen rumänischen und österreichischen KünstlerInnen und KuratorInnen, beschäftigt sich mit der Konstruktion des Freund- und Feindbildes und deren Kollaborateuren, die mit ihrer „Zusammenarbeit mit dem Gegner“ selber zum Feind werden.
Wer sind nach der Wende und den jüngsten EU Beitritten also heute die Freunde, Feinde und Kollaborateure?

Die einzelnen künstlerischen Positionen treten in Dialog miteinander und reflektieren aus rumänischer und österreichischer Perspektive diese Themen.

Mit freundlicher Unterstützung von
Kulturkontakt Austria

Human Flag/ Andrea Faciu (Foto: IG BILDENDE KUNST 2007)

Galerie IG BILDENDE KUNST
Gumpendorfer Straße 10-12
1060 Wien
Tel. +43 (0)1 524 09 09
galerie(at)igbildendekunst.at