IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

2005: Relaunch des Bildpunkt

"Künstlerische Praktiken werden zum Ausgangspunkt"


Die Zeitschrift der IG BILDENDE KUNST wird - nach entsprechendem Beschluss bei der Jahresklausur 2005 - neu konzipiert und erhält ein neues Design. Ab dem Herbst 2005 erscheint der Bildpunkt viermal im Jahr zu einem Themenschwerpunkt.

Im Herbst 2005 präsentieren die IG BILDENDE KUNST und die Bildpunkt-Redaktion das erste Heft nach dem Relaunch – programmatisch mit einem Schwerpunkt zu Bildpolitiken – und das neue Konzept der Zeitschrift:

"Jede Ausgabe widmet sich einem Themenschwerpunkt, zu dem Theoretiker_innen, Künstler_innen und Aktivist_innen in unterschiedlichen Formaten Stellung nehmen. Künstlerische Praktiken werden zum Ausgangspunkt für die Erörterung gesellschaftlicher und politischer Fragestellungen genommen und diskutiert. Zentral sind dabei ästhetische, aktivistische und theoretische Strategien samt ihrer gegenseitigen Verschränkungen und Überschneidungen.

Es gibt ein Gespräch, eine Glosse und mehrere Texte, die sich speziellen Aspekten des Schwerpunktes widmen. Darüber hinaus werden themenrelevante Bücher und Websites kurz vorgestellt.

Drei künstlerische Positionen brechen das Textmonopol. Um Bilder nicht auf eine Illustrationsfunktion zu reduzieren, werden die Heftmitte, die hintere Umschlagseite sowie eine Bildstrecke, die sich durch das gesamte Heft zieht, immer von Künstler_nnen gestaltet. Sie begleiten jede Ausgabe des Bildpunkt und sind als eigenständige Kommentare und Reflexionen zum jeweiligen Thema zu verstehen. Die grafische Gestaltung der Zeitschrift obliegt den Grafiker_innen Toledo i Dertschei.

Weitere Texte zu Kulturpolitik, ein Serviceteil für Künstler_innen und Informationen über Aktivitäten der IG BILDENDE KUNST finden sich unabhängig vom Schwerpunkt im Mittelteil des Heftes."

 

15.10.2005: Zeitschriftenpräsentation

Bildpunkt & Bildpolitiken


Vortrag von sandy k. (Grafiker, Berlin). Anschließend Diskussion mit Petja Dimitrova (Künstlerin und Vorstandsmitglied IG BILDENDE KUNST), Eva Dertschei (Grafikerin und Redakteurin bei Bildpunkt), sandy k. (Grafiker) und Beat Weber (Redakteur bei MALMOE) unter der Moderation von Jens Kastner (koordinierender Redakteur Bildpunkt). Anlässlich des Erscheinens der ersten Ausgabe des Bildpunkt nach dem Relaunch.
Fotos von der Veranstaltung (15.10.2005)
Bildpolitiken (Bildpunkt Herbst 2005)

Bildpolitiken (Bildpunkt Herbst 2005)
Mehr zum Thema
Zeitschrift der IG BILDENDE KUNST
Bildpunkt
Bildpunkt Herbst 2005
Bildpolitiken