IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Zur Schrift: Regulator

Eva Dertschei

In jeder Ausgabe des Bildpunkt wird der Titel des Schwerpunktthemas in einer anderen Schrifttype gesetzt. Die Titelschrift dieser Ausgabe heißt Regulator. Entworfen wurde sie um 1995 von Rian Huges, einem in London tätigen Grafik-Designer, Comic-Zeichner und Autor. Sie zählt zu den geometrischen serifenlosen Schriften, deren berühmteste Vertreterin die Futura (Paul Renner, 1927) ist. Der auffälligste Buchstabe der Regulator ist das (kleine) g, das an einen konstruktivistischen Entwurf der russischen Avantgarde in den 1920er erinnert. In den 1990er-Jahren hat Susanne Dreier die Regulator ausgewählt, um den Logo-Schriftzug für die IG Bildende Kunst zu gestalten. Die drei Worte wurden in Großbuchstaben und ohne Wortabstand in drei verschiedenen Schriftstärken gesetzt. Seit einiger Zeit arbeiten wir an einer neuen Interpretation dieses Logos. Verwendet man nur die Kleinbuchstaben der Regulator, so ergibt das ein ganz anderes Erscheinungsbild. Der Schriftzug wird lebendiger und das g in ig wird zu einem unverwechselbaren Symbol. So spiegelt die Gestaltung die ständige Veränderung und Entwicklung der IG Bildende Kunst wieder. Auch „pay the artist now!“, eine Forderung die aus dem Arbeitsschwerpunkt Kunst & Geld entstand, ist in dieser Schrifttype gesetzt und verbindet so damit die Inhalte mit der Interessensgemeinschaft.

Toledo i Dertschei sind Eva Dertschei und Carlos Toledo. Als Gestalter_innen beschäftigen sie sich in unterschiedlicher Form mit Schrift, Sprache und Sprachpolitik. In dieser Glosse im Bildpunkt wird jeweils eine andere Schrifttype vorgestellt und in Bezug zum Thema des Heftes gestellt.

Bildpunkt Winter 2018: pay the artist now!