IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Zur Schrift: Ryman Eco

Carlos Toledo

In jeder Ausgabe des Bildpunkt wird der Titel des Schwerpunktthemas in einer anderen Schrifttype gesetzt, diesmal in der Ryman Eco (Dan Rhatigan, New York / London, 2014). Sie wird als „die schönste nachhaltige Schrift der Welt“ beschrieben und ihre Anwendung ist kostenlos, hier als download. Dort ist auch eine schöne Sammlung „ökologischer“ Plakate mit dem Alphabet in der Ryman Eco zu sehen. Nachhaltig, weil sie bis zu 33% Toner sparen kann. Sie besteht aus dünnen Linien. Die Weißräume dazwischen sind in kleinen Größen nicht sichtbar und die Buchstaben scheinen voll zu sein. Bildet man sie groß ab, sind die Linien ein ästhetisches Element. Ecofonts, wie diese Toner-sparenden Schriften genannt werden, gibt es seit 2008. Sie stehen in „Konflikt“ mit den Drucker-erzeugenden Firmen, da diese vor allem am Preis des Toners verdienen — die Preise der Drucker sinken ständig. Druckertinte ist extrem giftig und Patronenteile können bis zu 450 Jahre brauchen, bis diese abgebaut sind. Deshalb behauptet ecofont.com eine Software entwickelt zu haben, die ermöglicht mit jeder Schrift Toner zu sparen. Die Nachhaltigkeitsfrage hat sich aber in den 2010ern verschoben, zu einer Produktion von elektronischen Geräten, die das Papier und den Toner ersetzen.


Toledo i Dertschei sind Eva Dertschei und Carlos Toledo. Als Gestalter_innen beschäftigen sie sich in unterschiedlicher Form mit Schrift, Sprache und Sprachpolitik. In dieser Glosse im Bildpunkt wird jeweils eine andere Schrifttype vorgestellt und in Bezug zum Thema des Heftes gestellt.

Bildpunkt Sommer 2018: Krise & Konflikt