IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Zum Cover: Praxistheorien

Toledo i Dertschei

Pro Ausgabe wird der Titel des Schwerpunktthemas in einer anderen Schrifttype gesetzt, diesmal in der New Standard (Obyknovennaya Novaya), geschnitten 1938–1941 von Nikolai Nikolajewitsch Kudryashev (1909–1991) und Galina Bannikova (1901–1972) für das „Forschungsinstitut“ Polygraphmash (Projektmanager: Anatoly Shchukin), Moskau. Ursprünglich wurde diese Schrift, die sich an die klassizistischen Bodoni anlehnt, für die Gesammelten Werke von Wladimir Iljitsch Lenin gestaltet. Sie wurde 1996 durch Vladimir Yefimov für Paratype (www.paratype.ru) digitalisiert. In der Sowjet Union war es eine beliebte Schrift für wissenschaftliche und technische Werke. Paratype wurde 1989 von Typo graphen aus dem staatlichen Polygraphmash gegründet. Paratype Schriften wurden erst 2004 in der größten Online-Sammlung myfonts.com (Cambridge, MA, USA) aufgenommen. Nicht die Imperialismustheorie Lenins steht hier in der Kritik, sondern unser „westlicher“ Blick auf Design. Der Begriff Design taucht in Zentraleuropa erst in den 1950er Jahren auf, als der Schwede Sigvard Bernadotte, nach einer Reise in die USA, in Kopenhagen ein Büro für Industriedesign eröffnete. Der Begriffsgebrauch blieb aber außerhalb der englischsprachigen Welt bis Anfang der 1980er Jahre auf Fachleute beschränkt. Der Berufsverband in Österreich (www.designaustria.at – gegründet 1927 als Bund Österreichischer Gebrauchs graphiker) übernahm 1985 den Begriff zur Selbstbezeichnung und seit 1986 ist er gesetzlich anerkannt. Vor 20 Jahre „fiel die Mauer“ …