IG Bildende Kunst Logo
Die IG BILDENDE KUNST ist eine Interessenvertretung der bildenden Künstler_innen in Österreich. Wir initiieren kulturpolitische Debatten und intervenieren in Entscheidungsprozesse, die Auswirkungen auf Arbeit und Leben bildender Künstler_innen haben. Unsere Aktionsfelder sind Kunst, Politik, Service und Zeitung. Wir fordern: Freiheit der Kunst! Recht auf soziale Rechte! Bleiberecht für alle! Gleiche Rechte für alle!

Solidarisieren, Mitglied werden, Vorteile genießen!

Eine Nachjustierung unserer Aufgaben

von Franziska Maderthaner

Diverse Studien und Statistiken konstatieren bildende KünstlerInnen als enorm sozial schwache und in prekären Arbeitssituationen befindliche KulturproduzentInnen. Das durchschnittliche Monatseinkommen von Menschen, die sich als KünstlerIn definieren, bewegt sich zwischen 650 und 900 Euro. Um eine Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von KünstlerInnen zu bewirken, was wir als unsere vorrangigste Tätigkeit betrachten, bedarf es nicht nur intensiver Arbeit auf dem kulturpolitischen Sektor. Informationsarbeit, Petitionen, offene Briefe, Forderungen, Vorschläge, Gespräche mit PolitikerInnen, JuristInnen und FunktionärInnen sind unser manchmal trockenes Alltagsgeschäft. All das ist nötig, um in diesen komplexen Bereich einzudringen und Veränderungen zu bewirken. Doch bei näherer Betrachtung ist das auch durchaus spannend, schafft Rahmen für aktivistische Programmatiken, für zivilen Ungehorsam, für Diskussionen und performatives Agieren im öffentlichen Raum.

Die personelle Veränderung im Vorstand der IG Bildende Kunst und die damit einhergehenden Veränderungen in Ausstellungsprogrammatik, Öffentlichkeitsarbeit und nun auch dem neuen Bildpunkt sind notwendige Anpassungen an diese Situation. Wir wollen das Display Galerie IG Bildende Kunst genauso wie das Display, das sie gerade in den Händen halten, als Forum sehen, um unseren Inhalten diverse Präsentations- und Diskussionsebenen geben zu können. Gleichzeitig wollen wir allen KünstlerInnen – durch unser übersichtliches Serviceangebot auf dem jeweils neusten Stand – den Zugang zu Stipendien, Ausstellungen, Preisen etc. erleichtern und somit jede individuelle Karriere fördern.

Wir wollen eine Vereinszeitung machen, die das Niveau einer intellektuellen Kunst- und Kulturzeitschrift hat, und wir wünschen uns, dass Ihnen unsere Schwerpunktthemen nicht nur gefallen, sondern Ihnen auch eine gute argumentative oder anregende Basis für Ihr Selbstverständnis als bildende/r KünstlerIn geben. Großer Dank an dieser Stelle an unser Redaktionsteam, allen voran an Jens Kastner, den wir für den Posten des koordinierenden Redakteurs gewinnen konnten und ganz großer Dank an den ehemaligen Bildpunkt-Chefredakteur, -Macher und permanenten -Weiterentwickler Martin Praska.


Franziska Maderthaner ist Vorsitzende der IG Bildende Kunst.